Zur Startseite
 

 
 
 
Facebook  Twitter  YouTube
Instagram


Geschichte des Naturschutzes in Vorarlberg
 
 

Geschichte des Naturschutzes in Vorarlberg

eine wechselvolle Vergangenheit
Hochifen und Gottesacker, ein Karstgebiet mit einer artenreichen Pflanzenwelt, sind eines der drei Pflanzenschutzgebiete, die heute noch existieren. Der Großteil der Pflanzenschutzgebiete wurde 1998 wieder aufgehoben. Es handelte sich um Schutzgebiete, die in den 1950er und 1960er Jahren in touristisch gut erschlossenen Regionen ausgewiesen wurden aus Angst, die alpine Flora könne den steigenden Besucherzahlen zum Opfer fallen.
Foto © UMG
   
Hochifen und Gottesacker, ein Karstgebiet mit einer artenreichen Pflanzenwelt, sind eines der drei Pflanzenschutzgebiete, die heute noch existieren. Der Großteil der Pflanzenschutzgebiete wurde 1998 wieder aufgehoben. Es handelte sich um Schutzgebiete, die in den 1950er und 1960er Jahren in touristisch gut erschlossenen Regionen ausgewiesen wurden aus Angst, die alpine Flora könne den steig­enden Besucherzahlen zum Opfer fallen.
 
 
<<                >>